Mexiko

Fläche:
1.972.550 km²
Einwohnerzahl:
112.322.757 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte:
56,9 Einwohner pro km²
Hauptstadt:
Mexiko-Stadt
Geographie:

Der größte Teil von Mexiko (88 %) ist dem nordamerikanischen Kontinent zugeordnet, während der südliche Teil bereits zur Landbrücke Zentralamerikas zählt. Das Land ist mit einer Fläche von 1.972.550 km² fast sechs Mal so groß wie Deutschland, wobei 1.923.040 km² auf Land, 49.510 km² auf Wasser und über 5000 km² auf unbewohnte Inseln entfallen. In Bezug auf die Fläche nimmt Mexiko weltweit den 14. Platz ein.[6] Mexiko ist über 3000 km lang und hat eine Breite von 200 km bis 2000 km. Im Nordwesten befindet sich die Halbinsel Niederkalifornien mit einer Länge von 1200 km, im Osten grenzt die Halbinsel Yucatán, die sich Mexiko mit Guatemala und Belize teilt, an den Golf von Mexiko.

Die Gesamtlänge der Landesgrenze beträgt 4538 Kilometer, davon entfallen 3326 km gemeinsame Grenze mit den USA im Norden des Landes. Weiterhin grenzt Mexiko im Südosten an Guatemala mit 962 km und an Belize (250 km). Es besitzt 12.540 km Meeresküste, davon 8200 km am Pazifik und 3200 km am Atlantik. Ab der Küste seewärts besitzt Mexiko bis 200 Seemeilen (370 km) exklusive Nutzungsrechte.

Der höchste Punkt Mexikos ist mit 5636 Meter der auf der Grenze zwischen den Bundesstaaten Puebla und Veracruz liegende Vulkan Citlaltépetl. Der tiefste Punkt ist mit zehn Metern unter dem Meeresspiegel Mexicali, die Hauptstadt des Bundesstaates Baja California.

Staatsform:

Präsidiale Bundesrepublik seit 1917. Verfassung von 1917, letzte Verfassungsänderung 1994. Zweikammerparlament (Congreso de la Unión). Die 128 Abgeordneten des Senats werden auf sechs Jahre, die 500 Mitglieder des Abgeordnetenhauses auf drei Jahre gewählt. Staats- und Regierungschef: Präsident Enrique Peña Nieto. Die exekutive Gewalt liegt beim Präsidenten, der das Kabinett ernennt. Seine Amtsperiode überschneidet sich mit der des Senats. Jeder Staat hat seinen eigenen Gouverneur und ein gewähltes Abgeordnetenhaus. Unabhängigkeitsproklamation 1810 (ehemalige spanische Kolonie).

Sprache:

Die Amtssprache Mexikos ist Spanisch, obwohl dies nicht gesetzlich festgeschrieben ist. Neben dem Spanischen sind in Mexiko auch 62 indigene Sprachen als offizielle Nationalsprachen anerkannt.

Das mexikanische Kulturministerium teilt die in Mexiko gesprochenen Sprachen in elf Sprachfamilien, 68 linguistische Gruppen und 364 Dialekte ein. Die „Kommission für die Entwicklung der indigenen Völker“ hat 2005 eine Erhebung durchgeführt, nach der rund sechs Millionen Bürger eine indigene Sprache beherrschen.

Nach der Volkszählung von 2010 sprechen 6,8 % der Bevölkerung indigene Sprachen; 15 % davon sprechen kein Spanisch. Weitere 1,5 % der Bevölkerung verstehen, sprechen aber keine indigene Sprachen. Es gibt insgesamt 16 indigene Sprachen mit mehr als 100.000 Sprechern in Mexiko, mehr als in jedem anderen Land Amerikas.

Religion:

90% römisch-katholisch; protestantische, jüdische und bahaiische Minderheiten.

Ortszeit:

Süd-, Mittel- und Ostmexiko, Mexiko City: (Central Standard Time): MEZ - 7 (UTC - 6); April bis Oktober: MEZ - 6 (UTC - 5)

Netzspannung:

110 V, 60 Hz; amerikanische Flachstecker (Adapter notwendig)

Telefon:

Selbstwählferndienst

Landesvorwahl:
52
Mobiltelefon:

Netzbetreiber: IUSACELL. Mobiltelefone können gemietet werden. Zur Zeit existiert kein GSM-Netz.

Internet:

Internetanbieter sind Infosel (Internet: www.infosel.net.mx), DSICom Internet (Internet: www.dsi.com.mx) und Internet Mexico (Internet: www.internet.com.mx). Internetcafés gibt es in allen Regionen, insbesondere in den Haupttourismusgebieten.

Postweg:

Luftpostbriefe nach Europa sind etwa sechs Tage unterwegs. Versendung auf dem Land- und Seeweg dauert sehr viel länger. In der Hauptstadt steht ein Express-Service zur Verfügung (Entrega Immediata), der eine Zustellung innerhalb von zwei bis drei Tagen ermöglicht.

Fazit:

keine Angabe